DIE BERNSTEINSTRASSE IN LITAUEN
 
Der Bernstein, den man an der Ostseeküste findet, wird von alters für besonders wertvoll gehalten. Auf verschiedenen Bernsteinstraßen beförderten die Händler des Küstengebietes das sogenannte „litauische Gold“ in die fernsten Länder Europas und Asiens, sogar bis nach Ägypten. In Richtung der Bernsteinstraße, die sich einst bis zur Adria erstreckte, befindet sich heute an der Ostseeküste von Kaliningrad bis Lettland eine Touristenroute.
 
Der litauische Abschnitt der Bernsteinstraße
 
Ein bedeutsamer Abschnitt der Bernsteinstraße zieht sich über 98 km an der litauischen Küste entlang. Hier befindet sich eine Vielzahl touristischer Anlaufpunkte, an denen man sich mit Geschichte, Sammelstellen und Bearbeitungsformen des Bernsteins vertraut machen oder Bernsteinschmuck besichtigen kann, darunter:
  • Bernsteingalerie und Museum Mizgiris in Nida. Das Museum in dem gemütlichen Küstenkurort stellt eine Fülle von Bernsteinerzeugnissen aus, außerdem kann man Bernsteinschmuck aus der Hand hiesiger Künstler erwerben. Besonders sehenswert sind die Sammlung von Bernsteinen in verschiedensten Farben sowie der größte hier ausgestellte Stein, der stolze zwei Kilogramm wiegt. 
  • Bernsteinbucht in Juodkrantė (dt. Schwarzort). Hier wurde im 19. Jh. der größte archäologische Bernsteinschatz mit Bernsteinerzeugnissen aus dem Neolithikum (3. Jahrtausend v. Chr.) entdeckt. Der Schatz, auch als „Schatz von  Juodkrantė“ bekannt, gehört heute zur Sammlung von Professor R. Klebs. Er enthält über 400 Bernsteinschmuckstücke, darunter besonders wertvolle Menschen- und Tierfiguren. Die Sammlung wird überall auf der Welt ausgestellt, eine Kopie befindet sich im Bernsteinmuseum Palanga.
  • Geschichtsmuseum Kleinlitauen. Neben Bernsteinfunden aus dem 5.-6. Jh. gibt es eine Einweisung in die Geschichte des Bernsteins sowie antike Bernsteinketten, die einstmals nicht nur als Schmuck, sondern auch als Zahlungsmittel dienten.
  • Bernstein-Fundstelle in Karklė (dt. Karkelbeck).  Wissenschaftlern zufolge wird heutzutage innerhalb Litauens bei dem kleinen Örtchen Karklė am meisten Bernstein an Land gespült. Wundern Sie sich daher nicht über die ca. 30 Bernsteinsammler, die langsam den Strand abgehen, um nach Bernstein zu suchen. Vielleicht finden auch Sie hier ein Stückchen litauisches Gold?

  • Bernsteinmuseum Palanga. Das Bernsteinmuseum befindet sich im weitläufigen Tiškevičius-Palast, eingebettet in den außergewöhnlich schönen, 100 Hektar großen Botanischen Garten Palanga. In 15 Ausstellungsräumen kann man herausragende Bernsteinfunde der Ostseeküste sowie deren Bearbeitungsformen bewundern, erhält Einblick in die Geschichte des Bernsteins und seiner Bearbeitungstraditionen, außerdem werden Wechselausstellungen präsentiert. Zu den interessantesten  Exponaten gehören die Bernsteininklusen – für alle Zeiten in Bernstein eingeschlossen Insekten, Ästchen und Sporen.
  • Offene Bernsteinwerkstätten Palanga. Professionelle Bernsteinmeister gewähren Einblick in ihre Arbeit. Man kann den gesamten Prozess vom Rohmaterial bis zum fertigen Kunstwerk verfolgen und dieses auch käuflich erwerben.
  • Žemaitisches Heiligtum in Šventoji. Das žemaitische Heiligtum in den Küstendünen gilt als die einzige wiederhergestellte heidnische „Kirche“ Litauens. Touristen werden Rituale mit Bernsteinstaub als Opfergabe dargeboten.
Der Nutzen von Bernstein
 
Eine Karatzahl hat er zwar nicht aufzuweisen, dennoch wird Bernstein auch als “litauisches Gold” bezeichnet. Vielfach wird die Schönheit der einzigartigen Schmuckstücke und Kunstwerke bewundert, doch weiß man auch, dass der Bernstein stimulierende und stärkende Eigenschaften besitzt. Von alters her schmückt man sich nicht nur mit Bernstein,  sondern setzt ihn auch als Mittel gegen Schmerzen und verschiedenste Krankheiten ein. Die Vorväter der Litauer schützten sich mit Bernsteinamuletten vor bösen Mächten und ließen ihre Kinder Bernstein kauen, um ihre Zähne schneller wachsen und stärker werden zu lassen.
In jüngster Zeit werden auch Bernsteintherapien wieder populär – man bereitet Aufgüsse und Präparate aus Bernsteinsäure, -öl oder –pulver oder trinkt heilenden und stimulierenden Bernsteintee, dessen Eigenschaften denen des berühmten chinesischen Tees gleichkommen sollen.