Durch den Ribbentrop-Molotov Pakt verlor Litauen 1939 die Unabhängigkeit und wurde der Sowjetunion zugeteilt. 1989, um dieses Ereignis zu gedenken, haben sich die Einwohner von Litauen, Lettland und Estland zu einer lebendigen Kette durch die Baltischen Länder zusammengeschlossen. Damit haben sei sich symbolisch von der Sowjetunion getrennt und gezeigt, dass sie unabhängig sein wollen. Jetzt werden zum Gedenken an diesen Tag Ausstellungen organisiert, es gibt besondere Fernsehübertragungen, es finden Diskussionen über den Patriotismus und die Geschichte statt.

Comments

-2°