P. Armonavičius

Kleinlitauen (Mažoji Lietuva)

Es ist ein ganz anderes Land. Eine Region, die die einzigartigsten Orte Litauens beherbergt: die Kurische Nehrung, die Teil des UNESCO-Welterbes ist, das von Vogelgesang erfüllte Memeldelta, das alte Städtchen Rusnė, das Dorf Minija, auf dessen Straßen Boote fahren, das Windenburger Eck (Ventės ragas), über das der große Migrationsweg der Vögel verläuft, die alten Leuchttürme von Uostadvaris und Ventės ragas. Im Landkreis Klaipėda gibt es andere Regeln und andere Traditionen. Sie wurden vom Deutschen Orden, dem Herzogtum Preußen und dem Deutschen Reich beeinflusst. Das Rad der Geschichte hat sich weitergedreht, aber die Zeichen der Zeit sind geblieben. Sie zu spüren ist eine außergewöhnliche Erfahrung.

Kleinlitauen (Mažoji Lietuva). Menschen und Kultur

Im Zweiten Weltkrieg war Kleinlitauen deutsches Gebiet. Am Ende des Zweiten Weltkriegs war es fürchterlich verwüstet und zerstört, aber heute ist es zu neuem Leben erwacht, pflegt seine Traditionen und lädt zum Kennenlernen der dramatischen, selbst für die Litauer ungewöhnlichen Geschichte, der Bräuche und der Lebensweise ein. In dieser Region wohnen die besten Schiffbauer, Netzmacher, hier werden die meisten Fische gefangen und hier wird auch die leckerste Fischsuppe gekocht. Außerdem findet hier das stimmungsvolle Meeresfest statt.

Kleinlitauen (Mažoji Lietuva). Speisen

Wenn Sie nach Kleinlitauen kommen, werden Ihnen die Bewohner unbedingt Kafija eingießen und Sie mit Vofeliai bewirten. Hierbei handelt es sich zweifellos um eine von den Litauern übernommene germanische Tradition. Ebenso die Gewohnheit zur Einnahme des ersten und zweiten Frühstücks, der Kleinigkeit vor dem Mittag, des Mittagessens, der Vesper und des Abendessens. Heute setzen sich die Einwohner Kleinlitauens nicht mehr so oft an den Tisch, aber damals, in diesem trägen Jahrhundert war es etwas ganz Gewöhnliches, mehrmals am Tag zu essen. Deshalb herrscht heute in dieser Region der Fisch. Nirgendwo sonst in Litauen werden Sie ihn so frisch bekommen. Die Menschen im Landkreis Šilutė sind Virtuosen im Fangen und Räuchern von Fisch und im Kochen von Fischsuppe. Gehen Sie zusammen mit ihnen auf Fischfang und Sie werden es selbst sehen. Vielleicht werden Sie auch eine am Flussufer gekochte Fischsuppe probieren können.

Kleinlitauen (Mažoji Lietuva). Aktivitäten

Wenn Sie die Reise durch Kleinlitauen in Klaipėda beginnen, dann nehmen Sie den ganzen Reiz und die Romantik dieser Stadt in sich auf. Winken Sie den Schiffen am Kai der Danė, setzen Sie mit der Fähre auf die exotische und natürliche Kurische Nehrung über, durchlaufen Sie sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad, stapfen Sie durch die Sanddünen und schauen Sie in die Ferne – dort, wo sich das Haff und das Meer treffen. Genießen Sie jeden Augenblick hier, denn es gibt auf der Welt nicht viele solcher Orte. 
Auf der anderen Seite des Kurischen Haffs können Sie die architektonischen Gebäude der Ostpreußen zählen, evangelisch-lutherische Kirchen, alte Herrenhäuser und gepflegte Gehöfte besuchen. Befahren Sie Flüsse wie Straßen, besichtigen Sie alte Häfen und Leuchttürme, und in der Morgendämmerung können Sie die vorbeifliegenden Vögel zählen. Wenn Sie danach noch Kraft haben, können Sie sich in Svencelė beim Kitesurfen ausprobieren. Angeblich gibt es in Litauen keine besseren Winde!