R. Sinius

Oberlitauen (Aukstaitija)

Im Osten unseres Landes, wo sich die farbenfrohen Hügel erstrecken, wo die Wälder grünen, die Flüsse sich dahinschlängeln und die Seen die sich nach Ruhe sehnenden Menschen anlocken, dort liegt Oberlitauen. Es ist die größte und mannigfaltigste ethnografische Region, die man nicht an einem Tag kennenlernen kann. Sie ist so unterschiedlich, so verschieden, dass man unterwegs bei gastfreundlichen Aukštaiten etwas mehr Zeit einplanen sollte.

Oberlitauen (Aukštaitija). Menschen und Kultur

Durch das Land der Aukštaiten zogen über Jahrhunderte Menschen verschiedener Nationalität und Kultur. Jeder hat hier seine Spuren und einen Teil seiner Kultur hinterlassen. Die poetisch und künstlerisch veranlagten Menschen der Aukštaitija sind bekannt für ihren Fleiß und ihren Erfindungsreichtum. Was auch immer sie tun – ob sie einen Holzzweig oder ein Stück Ton in die Hand nehmen, etwas aus Korbweide flechten oder ein Fadenknäuel aus dem Korb ziehen... Sie schnitzen, töpfern, flechten und stricken. Die Arbeit klingt in ihren Händen wie auch das Lied. Die von den Aukštaiten über Jahrhunderte bewahrten und immer noch gesungenen archaischen Sutartinės sind Teil des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Oberlitauen (Aukštaitija). Speisen

In Oberlitauen kann man leicht auf dem Bierweg wandeln. Die Traditionen dieses Getränks in der Region, besonders in den Bezirken Panevėžys, Biržai und Pasvalys, sind alt und gehen auf die Zeit der Herrenhäuser zurück. Seien Sie also nicht erstaunt, wenn man Ihnen zum Mittagessen zuerst... ein Bier anbietet. Und zum Bier dann alles, was das Herz begehrt. Der Boden in Oberlitauen ist gut, die Landwirte waren stets stark und wohlhabend. Deshalb ist die Küche der größten ethnischen Region Litauens so verschieden und bietet die interessantesten Geschmacksrichtungen. Haben Sie jemals Teigtaschen aus Mehl mit Quark und Speck gegessen? Dann vielleicht mit Heidelbeeren? Oder mit Kohl und Pilzen im Herbst? Noch nicht? Dann schnell auf den Weg und zu Tisch in der Aukštaitija.

Oberlitauen (Aukštaitija). Aktivitäten

Im tiefsten See Litauens baden und den längsten See Litauens durchschwimmen. Auf Burghügel klettern, von denen es in dieser Region unfassbar viele gibt, das Observatorium besuchen, das an eine Raumstation erinnert, und hier die Nacht mit den Sternen verbringen. Zum großen Wald gelangen und still seine Pfade erforschen, die voller Vogel- und Tiergeräusche sind, und danach eine fantastische Kirche besichtigen, die an eine mittelalterliche Burg erinnert. Wenn dann noch Kraft übrig ist, die hier bereits Jahrtausende stehende Eiche umarmen. Sie wird Kraft für die weitere Reise geben, die voller Entdeckungen und wundersamer Aussichten ist. Nun geht es durch die Städte Oberlitauens, die nicht weniger beeindruckend als die Natur sind. Können wir flüstern? Fahren Sie mit der Schmalspurbahn.