Open Kitchen

Orte für Ausflüge in die Natur

Es mag mitunter scheinen, dass Litauen ein einziger großer Wald ist. Es verfügt über duftende Kiefernwälder, hat alte hundertjährige Eichen bewahrt, lockt mit den weißen Stämmen der Birken und geheimnisvollen Fichtenhainen. Die Wälder sind sogar bis in die Stadtmitte vorgedrungen und laden abends oder am Wochenende mit ihrem frischen Atem zur kurzen Auszeit ein. Die wunderbare Aussicht, die sich auf Zeltplätzen, im Wald, auf den Wiesen oder am Fuße eines Burghügels bietet, ist atemberaubend, und man möchte sogleich überprüfen, ob es kein Traum ist. Und wenn man schon nicht träumt, warum dann nicht länger an einem solchen Ort bleiben? Wenn es die Vorschriften des Waldes, des National- oder Regionalparks gestatten, kann man hier ein Zeltlager aufschlagen oder einfach ein Halbtagspicknick auf der Wiese machen. Gute Luft, eine wunderbare Gesellschaft, leckere Happen, der Rauch der Feuerstelle und ein schöner Ort. Das ist alles, was es für einen perfekten Ausflug in die Natur braucht. Und an schönen Orten fehlt es in Litauen ja nun nicht. Schützen Sie unsere Natur – jede Pflanze, Beerenstaude, jeder Strauch, Baum und sogar jedes Moos ist ein Teil des Wunders der Natur. Wählen Sie eine Region aus, suchen Sie nach Informationen auf den Websites der Tourismus- oder Besucherinformationszentren und los geht‘s.

Mit Blick auf das Kloster von Pažaislis

Auf dem Erholungsplatz von Girionys am Ufer des Kaunasser Haffs finden Sie nicht nur Zuflucht vor Sonne und Regen – die von Holzmeistern errichteten Unterstände, sondern auch eine besondere Augenweide – die sich vom Ufer eröffnende Aussicht auf das Haff und die Türme des am anderen Ufer emporragenden Klosters von Pažaislis.

Auf dem Hof des Landgutes Trakų Vokė

Das Landgut Trakų Vokė ruft jedes Jahr die Picknick-Saison des Landgutes aus. Die Menschen finden sich hier ab dem Frühjahr ein, wenn die ersten Gewitter bereits das Sitzen auf dem Grad ermöglichen, und die Saison bleibt in den Spätherbst geöffnet, wenn das weiße Herrenhaus von den bunten Blättern der Bäume umrahmt wird. Kinder, Haustiere, Picknickkörbe und Grills sind erwünscht. Die Eigentümer des Landgutes bieten Unterhaltung, musikalische Untermalung und Führungen durch das Anwesen.

Im Kiefernwald beim See Plateliai

Der Zeltplatz „Paežerė“ am See Plateliai ist bei Familien, Anglern und Seglern beliebt. Hier kann man immer einen Platz für ein Zelt finden, sich in einem Pavillon einrichten oder den Picknickkorb ins Boot mitnehmen und von der Mitte des Sees aus den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Am Ufer des tiefsten Sees

Nachdem Sie alle am Tauragnas liegenden authentischen ethnografischen Dörfer besucht haben, können Sie am Ufer des tiefsten Sees Litauens die Beine ausstrecken. Der im Nationalpark Aukštaitija befindliche See und seine Umgebung ziehen die Naturliebhaber an. Das Panorama des Sees können Sie von zwei Schwimmstegen genießen, sie können in einem Pavillon ein Picknick machen, angeln, eine Bootsfahrt unternehmen und am Sandstrand Volleyball spielen. Kinder finden hier einen Spielplatz. Im Winter ist dieser Ort bei Anglern und Schlittschuhläufern beliebt.

Auf dem Gras im Stadtzentrum

Der Sommer hat einen Geschmack. „Entdecke ihn unter freiem Himmel“, diesen Vorschlag machen die Veranstalter der städtischen Sommerpicknicks „Open Kitchen“. 
Im Vilniusser Stadtzentrum, im Tymo-Viertel, gibt es Picknick-Freitage, und in Kaunas, auf der Memel-Insel finden die Picknicks am Donnerstag statt. Die Atmosphäre ist hier und dort genauso wunderbar, wie auch das Essen.

Im Land der Seen bei Siesartis

Pilze, Beeren und Angeln, oder vielleicht eher eine romantische Nacht unter dem Sternenzelt? Auf dem Zeltplatz am Siesartis finden Sie noch viel mehr: Auf den hier angelegten Plätzen kann man Fußball oder Volleyball spielen, mit dem Boot zur unweit befindlichen Birutė-Insel fahren und unter Pavillons vor dem Regen Zuflucht suchen. 

Ausflug in Nähe der Mühle

Nicht nur eine von sechs Mühlen des Nationalparks Aukštaitija lockt Ausflügler auf diesen Rastplatz. Unweit des Zeltplatzes von Pakretuonė entspringt der ungestüme Fluss Žeimena dem See Žeimenys. Dieser Fluss ist bei Wassertouristen sehr beliebt. Die Betreiber des Zeltplatzes haben für sie am See Stege aufgebaut, Pavillons, Tische, Bänke und Feuerstellen eingerichtet.

Ausflug in Nähe der Mühle

Nicht nur eine von sechs Mühlen des Nationalparks Aukštaitija lockt Ausflügler auf diesen Rastplatz. Unweit des Zeltplatzes von Pakretuonė entspringt der ungestüme Fluss Žeimena dem See Žeimenys. Dieser Fluss ist bei Wassertouristen sehr beliebt. Die Betreiber des Zeltplatzes haben für sie am See Stege aufgebaut, Pavillons, Tische, Bänke und Feuerstellen eingerichtet.