V. Gegužis

Schätze der Natur

Eine Fülle grüner Farbtupfer, erfrischend klares Wasser und zauberhafte Landschaften – die Geschenke der litauischen Natur für Einwohner und Gäste sind anscheinend unerschöpflich. Genießen Sie sie und schützen und pflegen Sie dabei den größten Reichtum Litauens.

Wander-Erlebniswege

Wie kann man sich der reinen litauischen Natur am nächsten fühlen, wie kann man sie berühren, riechen und probieren? Wählen Sie ganz in Ruhe einen von 150 Wanderwegen in den schönsten Ecken Litauens, auf denen Sie nicht nur die interessantesten Naturobjekte kennenlernen, sondern auch Millionen Klänge des litauischen Waldes vernehmen werden. Lüften Sie das Geheimnis der Sümpfe oder erfrischen Sie sich für einen Moment am Wasser eines Baches oder einer Quelle.

der Ausblicke auf die Landschaft

Litauen ist ein Land der Ebenen, und der höchste Hügel des Landes – der Aukštojas – ragt nur 294 m empor. Damit sich Ihnen jedoch die Vielfalt der litauischen Landschaft eröffnet, braucht es keine hohen Berge. Über die Jahrtausende hat sich die Natur (und in den letzten Jahren waren es auch erfindungsreiche Menschen aus Litauen) bemüht, dass es in Litauen nicht an Orten fehlt, die sich ideal zur Beobachtung der Landschaft eignen. Ob es nun die Burgberge aus grauer Vorzeit, die riesigen Sanddünen oder ein Aussichtsturm mit origineller Architektur sein soll – diese Wahl obliegt Ihnen.

Ökotourismus

Wenn wir der stickigen Luft der Städte überdrüssig sind, suchen wir Erfrischung und Ruhe in der Natur. Sie ist natürlich, von Menschenhand kaum berührt oder mitunter gänzlich unberührt. Sie ist das, weshalb es sich lohnt, nach Litauen zu kommen. Die klarsten Seen, geheimnisvolle Sümpfe, hundertjährige Wälder, die darin erhaltenen archaischen Dörfer: Auf Sie warten hunderte Sehenswürdigkeiten, die Ihnen dabei helfen werden, die echte Harmonie zwischen Mensch und Natur zu verstehen.

Beobachtung der Vögel

Wie oft folgen wir ihrem Beispiel! Wir machen uns auf in ferne Länder, fahren über die Meere, durchschreiten Wüsten, erreichen die höchsten Gipfel. Die Vögel müssen unglaubliche Wege hinter sich bringen, damit sie in Litauen nisten, ihre Kinder ausbrüten und sich nach etwas Erholung auf eine noch weitere Reise machen können. Litauen ist ein Land, an dem die Vögel vorbeiziehen: Hier verläuft der wohl größte Migrationsweg der Vögel in der westlichen Paläarktis. Von der westlichen Nordhalbkugel fliegen etwa 80 Prozent aller Zugvögel über unser Land nach Süden. Es gibt Tage, an denen man auf der Kurischen Nehrung den Kopf hebt und Tausende Scharen sehen kann: Die Ostküste der Ostsee und die Küste des Kurischen Haffs wird an den Migrationstagen im Herbst von Mitte September bis zur zweiten Oktoberwoche von Millionen Vögeln überflogen. Einige von ihnen machen kurz Rast in den natürlichen Wäldern, Sümpfen, auf den Wiesen und entlang unserer Flüsse sowie am Haff. Von Menschenhand unberührte Orte, die beeindruckende Natur und darin konzertierende seltene Vögel sind ein echter Schatz – nicht nur für Ornithologen, sondern auch für Menschen, die Vögel beobachten, fotografieren und ihre Stimmen sammeln.

Orte für Ausflüge in die Natur

Es mag mitunter scheinen, dass Litauen ein einziger großer Wald ist. Es verfügt über duftende Kiefernwälder, hat alte hundertjährige Eichen bewahrt, lockt mit den weißen Stämmen der Birken und geheimnisvollen Fichtenhainen. Die Wälder sind sogar bis in die Stadtmitte vorgedrungen und laden abends oder am Wochenende mit ihrem frischen Atem zur kurzen Auszeit ein. Die wunderbare Aussicht, die sich auf Zeltplätzen, im Wald, auf den Wiesen oder am Fuße eines Burghügels bietet, ist atemberaubend, und man möchte sogleich überprüfen, ob es kein Traum ist. Und wenn man schon nicht träumt, warum dann nicht länger an einem solchen Ort bleiben? Wenn es die Vorschriften des Waldes, des National- oder Regionalparks gestatten, kann man hier ein Zeltlager aufschlagen oder einfach ein Halbtagspicknick auf der Wiese machen. Gute Luft, eine wunderbare Gesellschaft, leckere Happen, der Rauch der Feuerstelle und ein schöner Ort. Das ist alles, was es für einen perfekten Ausflug in die Natur braucht. Und an schönen Orten fehlt es in Litauen ja nun nicht. Schützen Sie unsere Natur – jede Pflanze, Beerenstaude, jeder Strauch, Baum und sogar jedes Moos ist ein Teil des Wunders der Natur. Wählen Sie eine Region aus, suchen Sie nach Informationen auf den Websites der Tourismus- oder Besucherinformationszentren und los geht‘s.

Erholung am Wasser

Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr wir auf den Sommer warten! Auf die Tage, an denen wir uns in der erfrischenden Ostsee in die Wellen stürzen können. Nachts liegt der See ruhig wie ein Spiegel unter dem Sternenhimmel. Und die weißen Sandstrände der Kurischen Nehrung, bei Klaipėda, Palanga und Šventoji sowie die Ufer der schönsten Seen Litauens warten auf die ersten Sommertage bis zum Herbst. Hier findet jeder einen unvergesslichen Ort – am Meeresstrand mit Rettungsschwimmer, in einem Luxushotel, auf einem Gehöft auf dem Land oder in einem Zelt am Seeufer.

Nachrichten

Magische Erholungsmomente in Litauen

Der morgendliche Stau, die volle To-do-Liste, zu wenig Bewegung, die Hausaufgaben der Kinder, Kohlenhydrate zum Abendessen, die lange Liste ungelesener Bücher... Es scheint, als müsste der Akku dringend aufgeladen werden. Doch die berühmten Gurkenscheiben auf den Augen oder ein Nickerchen auf der Couch haben als Allheilmittel längst ausgedient.

Eine ungewöhnliche kulinarische Tour durch Litauen für Ihre Geschmacksknospen

Eine ungewöhnliche kulinarische Tour durch Litauen für Ihre Geschmacksknospen

TOP10 Gourmet-Erlebnisse in Litauen

Litauen hat für Gourmets auf der Suche nach neuen Geschmäcken viel zu bieten. Wenn Sie sich in Begleitung von Gästen auf der Suche nach neuen kulinarischen Erfahrungen wiederfinden - hier ist ein kurzer Überblick der 10 Geschmackssensationen, die unser Land für Sie bereithält

Das Tourismus-Jahr 2018: die meisten Touristen kamen aus Deutschland

Das vergangene Jahr war ein Rekordjahr für den Tourismus in Litauen. 2018 haben beinahe 3,6 Millionen Touristen unser Land besucht, die mindestens eine Nacht hier übernachtet haben: es waren 1,7 Millionen Touristen aus dem Ausland und 1,9 Millionen Litauer selbst, die das Land bereisten.

Große chinesische Laternen auf dem Landgut von Pakruojis

Erstmals findet im Baltikum das auf Jahrhunderte alte Traditionen zurückblickende Lichterfestival „Große chinesische Laternen“ statt. Den ganzen Dezember über wird es auf dem Landgut von Pakruojis an den Wochenenden einen Park aus riesigen Lichtskulpturen geben.

Sieben Restaurants Litauens gehören zu den besten im Baltikum

Die sogenannten skandinavischen „Michelins“ für Restaurants in Litauen. Der angesehene skandinavische Restaurantführer „White Guide“ hat zum dritten Mal ein Rating der Restaurants in Litauen veröffentlicht. Ganze sieben von fünfzehn Restaurants unseres Landes schafften es in die TOP 30 der besten Restaurants in Lettland, Litauen und Estland. Zwei Restaurants der litauischen Hauptstadt befinden sich in den TOP 3: auf Platz 2 „Nineteen 18“, auf Platz 3 – „Sweet Root“.

Auf der Liste der von „White Guide 2019“ bewerteten Restaurants stehen 15 Restaurants aus Litauen (in absteigender Reihenfolge): „Nineteen 18“, „Sweet Root“, „Džiaugsmas“, „Monai“, „Uoksas“, „Telegrafas“, „Monte Pacis“, „Amandus“, „Somm“, „Trinity“, „Gaspar’s“, „Selfish“, „El Mercado“, „Dia“, „Snobas“, empfohlene Restaurants: „Ertlio Namas“, „Buceris“, „Šturmų Švyturys Vilnius“, „Lauro Lapas“, „Šturmų Švyturys Ventės Ragas“.