R. Daškevič „Laikas dabar“

Erholung am Wasser

Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr wir auf den Sommer warten! Auf die Tage, an denen wir uns in der erfrischenden Ostsee in die Wellen stürzen können. Nachts liegt der See ruhig wie ein Spiegel unter dem Sternenhimmel. Und die weißen Sandstrände der Kurischen Nehrung, bei Klaipėda, Palanga und Šventoji sowie die Ufer der schönsten Seen Litauens warten auf die ersten Sommertage bis zum Herbst. Hier findet jeder einen unvergesslichen Ort – am Meeresstrand mit Rettungsschwimmer, in einem Luxushotel, auf einem Gehöft auf dem Land oder in einem Zelt am Seeufer.

Strände mit blauer Flagge

Die mit dem Himmel verschmelzende blaue Flagge an unseren Stränden ist ein Gütesiegel. Es ist international bekannt: Wer das Recht hat, die Flaggen mit dem Blau des Meeres und des Himmels zu hissen, erfüllt besonders strenge Umweltanforderungen, schützt die Natur und kümmert sich um alle, die hier Urlaub machen, Sport treiben und baden. An der Küste Litauens ziehen fünf solcher Strände die Urlauber an.

Strände der Seen

Falls Sie es noch nicht wussten – wir haben in Litauen fast 3000 Seen. Die tief in den Wäldern versteckten, an Zelt- und Campingplätzen, auf Landgütern und an Luxushotels nach Sonnenstrahlen haschenden Seen laden zu einer anderen Art von Erholung ein. Sie verspricht Ruhe, frische Luft, die den müden Körper belebt, den Stress vertreibt, die Gedanken reinigt und die Möglichkeit zum Berühren der fantastischen Natur Litauens gibt.