N.Žilinskaitė / Gatvės muzikos diena

Veranstaltungen im Frühjahr

Wenn die Tage in Litauen heiterer werden und der Frühjahrsregen den Winterstaub abspült, beginnen wir mit den Vorbereitungen auf die langen Abende an der frischen Luft. Wenn wir aus den Sälen des Winters heraustreten, empfangen uns die Straßenbühnen singend, tanzend und mit Gitarrenklängen. Auf die Straßen drängen Kunst, Design, Folklore, Lindy Hop, Sutartinės, Heißluftballons und vor Freude kreischende Kinder. Der mit Musikinstrumenten und verschiedenfarbigen Stimmen geschmückte Tag der Straßenmusik tritt aus Vilnius hinaus – nach Litauen, Lettland, in die Ukraine, sein Echo ist in Georgien, England und Irland spürbar. Die Traditionen alter Zeiten und Ritterturniere pflegen die Hansatage in Kaunas, mit Drachen in allen Farben schmückt sich das Ufer der Memel, aus voller Brust atmen die Läufer, Geher, Radfahrer und Gewichtheber. Es ist unmöglich, sich der Einladung des Frühlings nicht zu ergeben!

Drachenfestival „Zwischen Erde und Himmel“

Das muss man gesehen haben! In jedem Frühjahr steigen hunderte Drachen in den Himmel. Ihre deutlichen Farben entfalten sich in einem grünen Tal: Sie fliegen über der Memel und einer wunderschönen gotischen Kirche, die seit Jahrhunderten am Fluss steht. Hier hat jeder etwas zu tun: Erwachsene und Kinder wettstreiten mit Drachen und Flugzeugen, hier finden Drachen-Workshops, Lotterien, Konzerte und Unterhaltung statt. Außerdem gibt es eine Post für Ansichtskarten. Zum traditionellen Frühjahrsfestival „Zwischen Erde und Himmel“ gelangt man nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Boot aus Kulautuva oder Kaunas. 

Tag der Straßenmusik

Treffen wir uns am dritten Wochenende im Mai. Dann klingt Musik in unseren Städten. Jeder der musizieren kann und mag, greift ein Instrument und geht auf die Straße. Kinder und Erwachsene, Profis und blutige Anfänger, mit und ohne Mikrofon, mit Trommeln, Geigen, Harfen, Kontrabass oder DJ-Pult. Klassik und Jazz, afrikanische Trommeln und das kaum hörbare Echo einer Flöte, Elektro und Folklore, Rock und litauische Sutartinės. Die Musik zieht alle an, regt an, sich dem Rhythmus zu ergeben, zu singen, tanzen, einer improvisierten Parade von Schlaginstrumenten beizuwohnen oder mit geschlossenen Augen auf dem Boden der Altstadt zu sitzen und zu träumen. Der Tag der Straßen Musik, der in Vilnius seinen Anfang genommen hat, ist nicht nur auf die Groß- und Kleinstädte Litauens, sondern auch auf die litauischen Gemeinschaften im Ausland übergesprungen. Und dem Beispiel der Litauer folgt man in Riga, Minsk, Tiflis und Dublin.

Hansatage in Kaunas

Kaunas feiert seinen Geburtstag turbulent im Frühjahr. Um die alte Burg von Kaunas herum entsteht eine mittelalterliche Stadt, Ritter- und Reiterlager entstehen und Zelte für die alten Handwerke werden aufgestellt. Die Altstadt füllt sich mit den Klängen der Musik, Licht, Trubel und Lachen. Die traditionellen Hansatage von Kaunas sind eine gute Gelegenheit in den Fluss der Zeit einzutauchen, der uns durch die Jahrhunderte führt. Dort erklingen mittelalterliche und ultramoderne zeitgenössische Rhythmen. Die Abende in Kaunas enden an diesen Tagen erst früh am Morgen, und am Tag lassen sich die Menschen auf neue Abenteuer ein: Wettkämpfe im Straßentanz, mittelalterliche Ritterturniere, Strongman-Herausforderungen, Biker-Auftritte, unerwartete Bildungsprogramme auf der Familienwiese und Überraschungen hinter jeder Ecke.

Festival „Kaunas Jazz“

Kaunas würde die Hälfte seines frühjährlichen Reizes einbüßen, und für die Liebhaber des Jazz wäre es ein verlorener Frühling, wenn das traditionelle internationale Jazz-Festival „Kaunas Jazz“ einfach ausfallen würde. In beinahe dreißig Jahren ist dies aber bisher noch nicht geschehen, und die Liebhaber guter Jazzmusik drängen nach Kaunas, um ihre Lieblingsmusik zu hören. Der Jazz beherrscht dann die Straßen der Stadt, zum Festival kommen internationale Stars und Kritiker aus der Welt des Jazz. Auf der Bühne treten litauische Jazzmeister und junge Interpreten auf: Für Sie ist es ein guter Übungsplatz vor dem Auslaufen in die internationalen Gewässer des Jazz. Wer zumindest einmal hier gewesen ist, wird noch lange von der besonderen Atmosphäre des Festivals sprechen.

Kasimir-markt

Wenn der Frühling erwacht, treibt es auch die Menschen wieder nach draußen und sie versammeln sich zu einem der schönsten und größten Feste, der „Kaziuko mugė“ (Kasimir-Messe). Das dreitägige, farbenprächtige Ereignis findet auf allen großen Plätzen des Landes statt, lockt mit handgearbeitetem Hausrat, Holzschnitzereien und vielen Spezereien. Auch Tanz und Gesang sind fester Bestandteil der Kasimir-Messe. Seien auch Sie dabei, wenn Lieder, Lachen und Scherze erklingen und alle zusammen das Ende des Winters feiern.

Internationales Vilniusser Kinofestival „Kinofrühling“

Die größte und wichtigste Kinoveranstaltung in Litauen wird die Zuschauer im Jahr 2019 bereits zum 24. Mal in die Kinosäle einladen. Jedes Jahr stellt das Festival in zwei Wochen mehr als 200 Spiel- und Kurzfilme vor, unter denen sich sowohl starke Debüts, als auch Werke anerkannter Meister befinden. In jedem Jahr finden auf dem Festival auch die wichtigsten Kinoprämieren des Landes statt.

Der „Kinofrühling“ ist eine einzigartige Möglichkeit, die neuesten Trends der Kinowelt kennenzulernen, die beliebtesten Filme anzuschauen, mit anerkannten Filmemachern zu kommunizieren, Gleichgesinnte zu treffen und Eindrücke auszutauschen.