N. Tukaj

Das mit Hochspannung erwartete Ereignis in Vilnius – die Eröffnung des MO Museums

Im Herzen der Vilniusser Altstadt liegt der Goldschatz der litauischen Kunst vom 6. Jahrzehnt bis in die Gegenwart. Das MO Museum, das ab Oktober 2018 seine Türen öffnet – ist ein offener und lebendiger Raum der Kultur, das Haus der modernen und zeitgenössischen Kunst in Litauen, wo die im globalen Zusammenhang ungesehenen Werke litauischer Künstler ihren Platz finden. Die Sammlung des Museums umfasst gegenwärtig 226 Autoren und 4500 ihrer Werke aus Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie und Videokunst.

Das MO Museum wurde vom Architekten Daniel Libeskind entworfen, der die Moden internationaler Architektur vorgibt. Es ist ein Tor der Kunst und Kultur, das die auf das Mittelalter zurückgehende Altstadt mit dem modernen Vilnius des 18. Jahrhunderts verbindet. Es ist ein zeitgenössischer, lebendiger Raum, der den Besuchern zwei Ausstellungssäle, ein Museumsgeschäft, ein Café und ein Freizeitvestibül mit einem universellen Veranstaltungszentrum bietet. Eine massive Treppe führt zur Dachterrasse und zum Skulpturengarten. 

Mehr erfahren!