„Barono vila“

Landtourismus

Mit nackten Füßen auf taufrischem Gras laufen. Das Fenster zum Wald öffnen, den frischen Duft der Wiesen hereinlassen, das Gute spüren, das Natur und Mensch zusammen geschaffen haben – das ist Erholung auf dem Land. An den wunderbarsten Orten Litauens, an Flüssen und Seen liegen Gehöfte des Landtourismus, wo den Gästen eine andere Art der Freizeitgestaltung geboten wird. Die Hausherren werden gern von den schönsten Orten in der Umgebung erzählen, die interessantesten Orte und ihren Hof mit Schafen, Ziegen, Lamas, Damhirschen, Kaninchen, Kühen oder Hausvögeln zeigen, einen Ausflug, eine Boots- oder Kanufahrt veranstalten. Sie werden Ihnen beibringen, wie man authentische Gerichte zubereitet und die in der Umgebung wachsenden Güter der Natur – Beeren oder Pilze – für den Winter vorbereitet. Ob Holzhäuschen im Wald oder ein modern eingerichtetes Gehöft am Seeufer – die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Hausherren ändert sich nicht mit der Größe des Gehöfts oder der Ausstattung der Zimmer.