D. Jakštaitė

Mariä Himmelfahrt

Den wirklichen Geist dieses Festes werden Sie bei einem Besuch im litauischen Dorf spüren. Bei dem in jeder Kirche gefeierten Ablassfest Mariä Aufnahme in den Himmel (15. August), von dem die größten Feierlichkeiten im Ort Pivašiūnai in der Region Alytus begangen werden, bringen die Ortsansässigen bunte Sträuße, die nicht nur aus den Blüten der schönsten Blumen, sondern auch aus dem Symbol der neuen Ernte bestehen – aus Getreideähren. Bei den Traditionen an Mariä Himmelfahrt sind die Anlässe des christlichen und des landwirtschaftlichen Jahreszyklus (das Ende der wichtigsten Arbeiten des Jahres) hervorragend aufeinander abgestimmt. An diesem Tag sind Beisammensein und Gemeinschaftsgeist sehr wichtig – dies war nicht nur für alte Zeiten sondern ist auch für die Gegenwart sehr aktuell.