© www.vilnius-tourism.lt

Palmsonntag

An diesem Tag, der als Frühlingsanfang gilt (1 woche vor Ostern), grünen und erblühen die Straßen der Groß- und Kleinstädte Litauens! Die Litauer lassen ihre traditionellen Wacholderzweige oder reichhaltig verzierten geflochtenen Palmwedel – die Verbos – in der Kirche segnen, in der Hoffnung, dass sie im eigenen Haus das ganze Jahr über vor dem Bösen und vor Unglück schützen. Oft werden die Hausbewohner mit dem geheiligten Palmwedel „abgeklopft“ – nicht zur Strafe, sondern um Gesundheit zu wünschen. Die Position des Palmwedelflechtens besteht in Litauen und besonders in Vilnius bereits Jahrhunderte, deshalb können Sie an diesem Sonntag an den Kirchen Palmwedel verschiedenster Größe erwerben – ein wunderbares Souvenir aus Litauen!