L. Ciūnys

Gutshof und Park von Palanga

Die einflussreiche und wohlhabende Grafenfamilie Tiškevičiai konnte es sich nicht entgehen lassen, einen Gutshof am Meer zu erwerben. Außerdem war Palanga zu Beginn des 19. Jahrhunderts bereits ein bekannter Kurort. Die Adeligen, die viel in der Welt umhergereist waren, brachten neue Ideen und ausländische Architekten nach Palanga. Letztere entwarfen das wunderschöne weiße Palais und den originell angelegten, mit außergewöhnlichen Pflanzen, Teichen, kleinen Brücken und Skulpturen verzierten Park. Der Schatten der Bäume, das grüne Gras und die schönsten Blüten locken im Sommer Urlauber an, die sich von der Sonne erholen möchten. Auf der Terrasse des Palais finden Konzerte klassischer Musik statt und die Räume im Innern beherbergen eine fantastische Bernsteinsammlung.