L. Ciūnys

Gutshof und Park von Trakų Vokė

Das blaue Wasser der Seen Galvė und Skaistis untermalt das schillernde Weiß, in der das von den Grafen Tiškevičiai errichtete Gutshof Užutrakis erstrahlt. Von seinen Terrassen eröffnet sich das malerische Panorama auf die Inseln des Galvė-Sees und die Burg Trakai. Zum Ende des 19. Jahrhunderts betrug die Größe des Landgutes ca. 800 Hektar, 80 davon gehörten zur Residenz des Gutshofs. Hier wurde nach einem Entwurf des polnischen Architekten Józef Huss auch ein luxuriöses Palais mit Zügen der Neorenaissance und des Neoklassizismus errichtet. Gegenüber entwarf der Architekt regelmäßig geformte Parterres mit Lindenalleen und ornamentierten Blumen, Marmorvasen und Skulpturen. All dies setzte der aus Frankreich angereiste berühmte Landschaftsarchitekt Édouard François André in die Tat um.