M. Zinkevičius

Vytautas-Magnus-Militärmuseum

Als 1930 in Kaunas der Grundstein für das Vytautas-Magnus-Militärmuseum gelegt wurde, sprach jeder davon, dass die Architekten Vladimiras Dubeneckis, Karolis Reisonas und Kazys Kriščiukaitis ein Denkmal für die Unabhängigkeit Litauens errichten. Das Museum repräsentiert besonders deutlich den wichtigsten Charakterzug der Architektur der Zwischenkriegszeit – die harmonische Verschmelzung von Moderne und Tradition. Unweit des Museums befindet sich ein einzigartiger kleiner Garten, in dem das ewige Feuer brennt und Glocken läuten.