L. Ciūnys

Vilnius

Vilnius verdreht den Kopf. Das außergewöhnliche Flair dieser Stadt bewegt, zieht die Menschen an, sie Tag und Nacht zu erforschen. Geheimnisvolle Höfe der Altstadt und dort wohnende Skulpturen, architektonische Details, die Jahrhunderte überstanden haben, das Wasser der inmitten der Stadt dahinplätschernden zwei Flüsse, grüne Parks und die Schatten der Gärten, bis in die Morgenstunden nicht zur Ruhe kommende Straßen, auf denen Unbekannte zu bekannten, Fremde zu Freunden werden. Vilnius lässt sich nicht planen, Vilnius muss man liebgewinnen. 

Der perfekte Plan zum Entfliehen sieht so aus: Sie kommen mit dem Flugzeug am Flughafen von Vilnius an. Innerhalb von 20 Minuten erreichen Sie die Altstadt. Sie beziehen ein charmantes Apartment, durch dessen Fenster man auf die roten Dächer von Vilnius blickt, zwei Stunden später trinken Sie Kaffee in einem der unzähligen Cafés, und schon sind Sie bereit, die Stadt zu erobern. 

Vilnius wird sich Ihnen leicht ergeben – mit seinen Festen, Festivals, Theatern und Konzertsälen, seinen Kunstgalerien, eleganten Geschäften lokaler Designer, mit modernen und stilvollen Hotels, Luxusrestaurants und Street Food, Nachtklubs und kleinen Bars.